Curriculum

Die Grundstruktur orientiert sich an der Anlage 1 der Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung (BGBl. II v. 22.1.04, Nr. 47).

Die Stunden sind im Einklang mit der Ausbildungsverordnung entsprechend verteilt und etwas mehr als vorgeschrieben. Mindestens 339 Einheiten werden im Rahmen des Lehrganges nach der regulären Ausbildungsordnung absolviert.

Ausbildungsgrafik

Die Gesamtkosten für den Lehrgang betragen zwischen € 5.200,- und € 7.030,- (je nach Zahlungszeitpunkt).

  • Diplomausstellungs- bzw. Bestätigungsgebühr inkl. Prüfungstaxe: € 215,-.
  • Kosten für Einzelselbsterfahrung (abhängig von der Therapeutin/vom Therapeuten): ca. € 70,- bis € 100,- pro Einheit.
  • Kosten für Einzelsupervision (abhängig von der Therapeutin/vom Therapeuten): ca. € 90,- bis € 120,- pro Einheit.

Informationen zum Abschluss: 

Bitte schicken Sie uns mit Ihrem Antrag auf Ausstellung des Diploms inkl. Anmeldung zur Abschlussprüfung ein kurzes, schriftliches Lehrgangsfeedback per This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

Die kommissionelle Abschlussprüfung findet je nach Teilnehmeranzahl zumindest zwei Mal pro Jahr statt. 

Eine verkürzte Ausbildungsdauer gilt für folgende Berufsgruppen:

  • RechtsanwältInnen, NotarInnen, RichterInnen, StaatsanwältInnen und JuristInnen der Finanzprokuratur, jeweils ab Ablegung der Berufsprüfung; HochschullehrerInnen aus einem juristischen Fach (lt. Anlage 2 der ZivMediat-AV)
  • WirtschaftstreuhänderInnen, UnternehmensberaterInnen und ZiviltechnikerInnen, jeweils ab Berufsprüfung; HochschullehrerInnen aus einem einschlägigen Fach (lt. Anlage 3 der ZivMediat-AV)
  • PsychotherapeutInnen, Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen, jeweils ab Eintragung; Lebens- und SozialberaterInnen und SozialarbeiterInnen, jeweils mit 3 Jahren Praxis (lt. Anlage 4 der ZivMediat-AV)

Die verkürzte Ausbildungsdauer gilt auf Antrag und nach Prüfung durch die Lehrgangsleitung (Mag. Peter Schütz, M.Sc. MBA). Bei anderen Anrechnungen (z.B. bereits absolvierter Ausbildungsteile) ist das Bundesministerium für Justiz zuständig (Info).

FacebookGoogleXingYoutubeAuditberufundfamilieQualityaustriaOe-cert