Wirtschaftsmediation

Wirtschaftsmediation ist eine erfolgreiche Methode der außergerichtlichen Klärung von sich abzeichnenden oder bereits bestehenden innerbetrieblichen bzw. zwischenbetrieblichen Konflikten, im gesamtwirtschaftlichen Umfeld. Wirtschaftsmediation ist unbürokratisch, effizient, vertraulich und in allen Konfliktsituationen einsetzbar.

Die/der WirtschaftsmediatorIn führt die Konfliktparteien durch den Mediationsprozess mit dem Ziel, eine für alle am Konflikt beteiligten Parteien tragfähige und konsensuale Lösung herbeizuführen.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Konflikte innerhalb von Teams oder Abteilungen
  • Konflikte durch Umstrukturierungen, Schaffung neuer Aufgabenfelder bzw. bei Kompetenzstreitigkeiten
  • Kunden-Lieferanten-Beziehungen
  • arbeitsrechtliche Konflikte
  • Konflikte zwischen Unternehmensleitung und Belegschaft
  • Konflikte im Rahmen von Unternehmensnachfolge, Betriebsübergaben und Fusionen

 

Ausbildung

in Kooperation mit Arthur Schütz & Co KG.

wimed

Zusätzlich zu den Modulen des Lehrgangs für Zivilrechtsmediation sind der Gewerbeschein für Unternehmensberatung notwendig, sowie folgende Seminare zu absolvieren:

Die Anrechenbarkeit anderer Ausbildungsschritte ist bei Gleichwertigkeit bezüglich Inhalt, Dauer und Qualifikation des Vortragenden möglich.

Unsere WirtschaftsmediatorInnen haben neben ihrer Doppelqualifikation (eingetragene/r MediatorIn und UnternehmensberaterIn) auch eine fundierte Coaching-Ausbildung.

 

Hilfreiche Links

Nutzen der Wirtschaftsmediation unter spezieller Berücksichtigung der Wirtschaftskammer Niederösterreich (Dr. Elvira Hauska, September 2011)

Es geht auch anders - Kosten sparen mit Wirtschaftsmediation (Experts4you-Vortrag der WKO NÖ)

Experts Group WirtschaftsMediation WKO

FacebookGoogleXingYoutubeAuditberufundfamilieQualityaustriaOe-cert